Regierungsrat Manuel Frick an Kulturministerkonferenz in Strassburg

Freitag, 01.04.2022

Regierungsrat Manuel Frick hat am Freitag, 1. April an der Konferenz der Kulturministerinnen und Kulturminister in Strassburg teilgenommen. Thema der von der aktuellen italienischen Präsidentschaft des Ministerkomitees organisierten Konferenz waren die Gestaltung der Zukunft über Kreativität und das kulturelle Erbe als strategische Ressource für ein vielfältiges und demokratisches Europa. Regierungsrat Frick verwies in seinem Beitrag auf die Bedeutung der Kultur, welche uns besonders in den aktuellen Pandemiezeiten bewusst wurde. Zudem betonte er das Potenzial von Kultur bei der zwischenstaatlichen Verständigung.

Am Rande der Konferenz tauschte sich Manuel Frick unter anderem mit seinem schweizerischen Amtskollegen Alain Berset sowie der Generalsekretärin des Europarats, Marija Pejčinović Burić, aus.

Regierungsrat Frick: «Ich sehe dieses Treffen der Kulturminister als grosse Chance. Trotz aller bisheriger Bemühungen gibt es noch viel zu tun, um die Möglichkeiten besser zu nutzen, die Kultur als strategische Ressource für ein vielfältiges, demokratisches und nachhaltiges Europa bietet.»

Fotoservice
Offizielles Fotomaterial für den journalistischen Gebrauch
Diese Bilder sind nur für den journalistischen Gebrauch zum Downloaden frei gegeben. Keinesfalls dürfen diese für den kommerziellen Gebrauch verwendet werden. Abdruck bitte unter Quellenangabe: Information und Kommunikation der Regierung, Vaduz.
zum Fotoservice