Regierungsrätin Hasler besucht Andorra

Donnerstag, 28.04.2022

Am 27./28. April weilte Regierungsrätin Dominique Hasler auf Einladung von Aussenministerin Maria Ubach Font in Andorra. Im Mittelpunkt des Arbeitsgesprächs standen der Krieg in der Ukraine, die Beziehungen zur EU sowie die Zusammenarbeit in internationalen Organisationen. Die andorranische Aussenministerin informierte über den Stand der Verhandlungen zum Assoziierungsabkommen zwischen Andorra, Monaco und San Marino mit der EU. Vor diesem Hintergrund sind für Andorra die Erfahrungen Liechtensteins von besonderem Interesse. Regierungsrätin Dominique Hasler unterstrich die Bedeutung der EWR-Mitgliedschaft für den Wirtschaftsstandort Liechtenstein. Dank dem gesicherten Zugang zum Binnenmarkt haben sich die Wirtschaftsleistung und die Arbeitsplätze in Liechtenstein in den letzten 27 Jahren fast verdoppelt. Des Weiteren reicht die Zusammenarbeit über die wirtschaftlichen Aspekte hinaus und umfasst auch Programme wie Erasmus oder die aussenpolitische Koordination. Regierungsrätin Dominique Hasler betonte: „Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen ist eine Einbindung in die europäische Wertegemeinschaft zentral."

Im Rahmen ihres Besuchs war es Regierungsrätin Hasler zudem möglich, sich mit dem andorranischen Regierungschef Xavier Espot sowie der Präsidentin des andorranischen Parlaments Roser Suñé Pascuet auszutauschen.

Fotoservice
Offizielles Fotomaterial für den journalistischen Gebrauch
Diese Bilder sind nur für den journalistischen Gebrauch zum Downloaden frei gegeben. Keinesfalls dürfen diese für den kommerziellen Gebrauch verwendet werden. Abdruck bitte unter Quellenangabe: Information und Kommunikation der Regierung, Vaduz.
zum Fotoservice